Internationale Konferenz

Mediävistik mannigfach, minutiöz, mitteleuropäisch – modern

veranstaltet vom Institut für Germanistik, Nordistik und Nederlandistik der Philosophischen Fakultät der Masaryk-Universität in Kooperation mit der Mährischen Landesbibliothek (MZK)
in Brünn am 2.–3. Mai 2019    

meienzît, minne, muot; ... mensche, marcgrâve, marschalc ...   milch, mandel, mannabrôt;
  mâze, maht, milte;   Mai MMXIX   MZK M   Mittelalter; Mitteleuropa; Mähren, March ... Medizin; Munizipalrecht; Musik;   Mediävistik, multidisziplinär, modern ...
marterære, münech, münster; magister...   met, malvasier, meisterschenke; ... ...

(M-Initiale aus: Walters Ms. W.185, Fol. 226r; http://www.thedigitalwalters.org/Data/WaltersManuscripts/W185/)

An der Tagung sollen prägende, langfristig aktuelle Fragen der germanistischen Mediävistik i.w.S. diskutiert werden. Im Vordergrund stehen dabei Themenbereiche, die für den mitteleuropäischen Kulturraum eine besondere Relevanz haben, z.B.:  

  • Hoch- und spätmittelalterliche höfische Dichtung – im Spannungsfeld zwischen Tradition und Innovation; der Minnesang und weitere Formen der Liebeslieddichtung
  • Politische Instrumentalisierung der Literatur – Höfische Dichtung, Historiographie ...
  • Dynamik der Kulturbeziehungen im mehrsprachigen mitteleuropäischen Raum – Rezeptionswege, Bearbeitungen und Übersetzungen konkreter Texte, sprachliche Auswirkungen, historische Hintergründe ...
  • Volkssprachiges Fachschrifttum im Spätmittelalter und in der Frühen Neuzeit (Medizin, Recht und Verwaltung, Kanzleischrifttum ...)
  • Bibliotheken im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit; Monastisches Schrifttum ...
  • Probleme der editorischen Erfassung und Präsentation der Texte, ihrer Analyse und Interpretation ...

Der empfohlene zeitliche Rahmen der Vorträge umfasst 30 Minuten. Für die Veröffentlichung der Beiträge ist ein Sonderband der Zeitschrift Brünner Beiträge zur Germanistik und Nordistik vorgesehen. Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben.  
Aktuelle Informationen werden an dieser Webseite der Tagung präsentiert: https://ugnn.phil.muni.cz/de/konference/mediaevistik-mannigfach

Für die Organisatoren:
doc. Mgr. Sylvie Stanovská, Dr.
Mgr. Vlastimil Brom, Ph.D.
Erkan Osmanović, MA


Institut für Germanistik, Nordistik und Nederlandistik
Philosophische Fakultät der Masaryk-Universität
Arna Nováka 1
602 00 Brno
Tschechische Republik
E-Mail: osmanovic@phil.muni.cz

 


Programm der Tagung

Mediävistik mannigfach,

minutiöz, mitteleuropäisch – modern


Internationale Tagung veranstaltet vom Institut für Germanistik, Nordistik und Nederlandistik der Philosophischen Fakultät der Masaryk-Universität 
in Kooperation mit der Mährischen Landesbibliothek (MZK)
Brünn am 2.–3. Mai 2019.

2. Mai, Donnerstag
19:00– Gemeinsames Abendessen

3. Mai, Freitag
(Kleiner Saal im 6. OG der Mährischen Landesbibliothek, Kounicova 65a, Brno)

10:00 Eröffnung und Begrüßung durch
doc. Mgr. Aleš Urválek, Ph.D. (Leiter des Instituts für Germanistik, Nordistik und Nederlandistik der Philosophischen Fakultät der Masaryk Universität)
10:15–10:45 Johannes Deibl, MA (Wien)
‚das sie zigel machten vnd mit fewer kochten‘ – Babylonische Verhandlungen in den Chroniken Rudolfs von Ems und Hartmann Schedels
10:45–11:15 prof. PhDr. Libuše Spáčilová, Dr. (Olmütz)
Die Negation kontrastiv
11:15–11:45 prof. PhDr. Lenka Vaňková, Dr. (Ostrava) / prof. PhDr. Václav Bok, CSc. (Budweis)
Das Arzneidrogenbuch Circa instans im Medizinischen Kompendium des Juden von Salms.
11:45–12:15 Mgr. Kristýna Solomon, Ph.D. (Olmütz)
Stadt und Hof im späthöfischen Roman
12:15–14:15 Mittagspause (Gemeinsames Mittagessen, ggf. Spaziergang)
14:15–14: 45 doc. Mgr. Sylvie Stanovská, Dr. (Brünn)
Drei alttschechische Tagelieder im Licht der deutschsprachigen Gattungstradition
14: 45–15:15 MMag. Nora Grundtner (Salzburg)
Tierische Häute und menschliche Träger. Eine Analyse narrativer Entwürfe in Wolframs Œuvre
15:15–15: 45 Mgr. Vlastimil Brom, Ph.D (Brünn)
Die Mittelhochdeutsche Begriffsdatenbank als ein vielseitiges Arbeitsinstrument zur Analyse älterer deutschsprachiger Texte
16:00–16:15 Abschluss der Tagung

 

Gefördert durch:
Österreichisches Kulturforum Prag Österreichisches Kulturforum Prag

 
(Letzte Aktualisierung: 6. Mai 2019)  
 

Používáte starou verzi internetového prohlížeče. Doporučujeme aktualizovat Váš prohlížeč na nejnovější verzi.

Další info